LOADING
MAGAZIN

Zahnpasta: Welche ist für mich geeignet?

Stehen Sie manchmal vor dem Regal mit der großen Auswahl an Zahnpasta und wissen nicht, für welche Sie sich entscheiden sollen? Um Ihnen bei der Entscheidung zu helfen, haben wir einige Informationen für Sie zusammengefasst.

Arten

Universalzahnpasta: Diese Art von Zahnpasta sorgt für einen Komplettschutz für Zähne und Zahnfleisch. Ein sehr wichtiger Inhaltsstoff ist dabei Fluorid, da er Karies vorbeugt. Sie wird auf dem Markt am häufigsten verkauft und ist für normale Zähne geeignet.

Sensitiv Zahnpasta: Für Menschen mit emfpindlichen Zähnen gibt es die Sensitiv Zahnpasta, die eine geringe Abriebstärke enthält. Doch oft ist die falsche Zahnpasta nicht der einzige Grund für schmerzempfindliche Zähne. Auch die falsche Putztechnik, zum Beispiel zu starkes Schrubben, kann zu schwachem Zahnschmelz führen.

Zahnpasta mit Weißeffekt: Diese Zahnpasta hingegen enthält eine hohe Abriebstärke, um die Verfärbungen von Kaffee, Tee oder Nikotin zu entfernen. Daher sollte man diese Zahnpasta mit Vorsicht benutzen. Vor allem Menschen mit empfindlichen Zähnen sollten aufpassen.

Zahnpasta für Kinder: Es gibt spezielle Zahnpasten für Kinder, die weniger Fluorid enthält. Bis zum sechsten Lebensjahr sollte maximal 500 ppm Fluorid in der Zahnpasta enthalten sein.

Inhaltsstoffe

Zahnpasta Inhaltsstoffe

  • Putzkörper: Kleine Kristalle, die die Zahnoberfläche reinigen und von Plaque befreien.
  • Feuchthaltemittel: Sie sorgen für die richtige Konsistenz und schützen die Zahnpasta vor dem Austrocknen.
  • Bindemittel: Sie binden die Zahnpasta zu einer Creme.
  • Tenside: Diese Substanzen verringern die Oberflächenspannung der Zahnpasta und führen zur Schaumbildung. Eine stark schäumende Zahnpasta erreicht auch schlecht zugängliche Stellen.
  • Antibakterielle Substanzen: Diese Substanzen schützen und desinfizieren den Mund.
  • Fluoride: Der Mineralstoff ist in fast jeder Zahnpasta enthalten. Er stärkt den Zahnschmelz und beugt somit Karies vor.
  • Aromen: Aromastoffe sorgen für den Geschmack und Geruch der Zahnpasta. Beliebt sind Pfefferminz und Menthol. Für Kinder gibt es eher süße Aromastoffe.
  • Farbstoffe: Bunte Farben sind nur für den optischen Effekt der Zahnpasta zuständig und haben mit Zahnreinigung an sich nichts zu tun.

 

Zahnpasta gegen Mundgeruch?

Gegen einen schlechten Atem helfen Zahnpasten, die Zink oder Zinnfluorid enthalten. Diese Inhaltsstoffe wirken antibakteriell und binden schwefelhaltige Geruchspartikel. Hierbei sollte man nach dem Zähneputzen seinen Mund nicht mit Wasser ausspülen. Wenn das allerdings den übelriechenden Geruch nicht auf Dauer bekämpft, ist es ein Fall für den Zahnarzt. Denn Mundgeruch kann auch an der Zahnhygiene liegen.

Welche Zahnpasta ist denn nun die beste?

Allgemein lässt sich keine Top-Zahnpasta festlegen. Es kommt auf individuelle Umstände jedes Menschen an. Jemand mit empfindlichen Zähnen hat andere Bedürfnisse, als jemand mit starken Zahnablagerungen. Wir beraten Sie gerne, sprechen Sie uns einfach bei Ihrem nächsten Besuch in unserer Praxis an!

Teile diesen Beitrag

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN?
Zahnwissen
Das bleibende Gebiss
ARTIKEL LESEN
Zahnwissen
Tierische Rekorde
ARTIKEL LESEN
Zahnwissen
Karies? – So bekämpfen Sie die Zahnschmerzen
ARTIKEL LESEN
Zahnwissen
TOP 5 – Verursacher für gelbe Zähne
ARTIKEL LESEN
Zahnwissen
Das Milchzahngebiss
ARTIKEL LESEN
Terminanfrage

Auf diesem Wege können Sie uns schnell und einfach Ihren Terminwunsch
mitteilen. Füllen Sie dazu bitte die folgenden Felder aus. Wir werden uns
per E-Mail bei Ihnen zurückmelden.

Fields marked with an * are required