LOADING
MAGAZIN

Woher kommt das Sprichwort „Einen Zahn zulegen“?

„Leg mal einen Zahn zu!“ – das hat wohl fast jeder schon mal gesagt oder gehört. Es wird als Aufforderung sich zu beeilen verstanden. Typischerweise wenn man morgens mal wieder verschlafen hat, zu spät zu einem wichtigen Termin kommt oder in ähnlichen Situationen. Doch woher kommt diese Redewendung und was hat sie mit Zähnen zu tun?

Ursprung der Redewendung

Obwohl sie häufig genutzt wird, ist vielen nicht bewusst in welchem Zusammenhang die Redewendung entstanden ist oder woher sie ursprünglich stammt. Entstanden ist sie im Mittelalter, als Menschen noch über offenen Feuerstellen gekocht haben. Anders als beim Herd, den wir heutzutage nutzen, konnte die Hitze damals nur reguliert werden, indem man die Töpfe in unterschiedliche Zacken – die auch „Zähne“ genannt wurden – hing, die jeweils näher an oder weiter weg von der Flamme waren. Musste es mit der Zubereitung des Essens schnell gehen hat man den Topf tief über die Flamme gehangen und somit einen Zahn zugelegt. Demnach hat die Redewendung tatsächlich nichts mit den Zähnen in unserem Mund zu tun.

 

(Bildnachweis: Milkos, iStock)

Teile diesen Beitrag

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN?
Zahnwissen
Wieso spricht man von „auf den Zahn fühlen“?
ARTIKEL LESEN
Zahnwissen
GOOD TO KNOW: Zahnpflege beim Hund
ARTIKEL LESEN
Zahnwissen
5 Tipps für strahlend weiße Zähne
ARTIKEL LESEN
Zahnwissen
Zahn- und Mundpflege in Zahlen
ARTIKEL LESEN
Zahnwissen
Was sind Zahnimplantate?
ARTIKEL LESEN
Terminanfrage

Auf diesem Wege können Sie uns schnell und einfach Ihren Terminwunsch
mitteilen. Füllen Sie dazu bitte die folgenden Felder aus. Wir werden uns
per E-Mail bei Ihnen zurückmelden.

Fields marked with an * are required