LOADING
MAGAZIN

Der Einfluss von Softdrinks & Säften auf die Zahngesundheit

Dass der übermäßige Konsum von zuckerhaltigen Getränken die Beachfigur nicht unbedingt fördert, ist weitläufig bekannt. Und auch unsere Zähne haben mit Softdrinks & Co. zu kämpfen. Der Übeltäter dabei: Die Kombination aus Zucker und Kohlensäure, die den Zähnen zusetzt.

Zucker wird in Säure umgewandelt

Der in den Getränken reichhaltig enthaltene Zucker wird im Mund in Säure umgewandelt. Und Säure macht den Zahnschmelz weich und löst Mineralien aus der Oberfläche der Zähne heraus. Aber auch vitaminreiche Fruchtsäfte sind für die Zähne nicht ohne. Denn auch diese enthalten viele Säuren, die den Zahnschmelz angreifen und das Kariesrisiko erhöhen.

Mit einem Schluck Wasser nachspülen

Wer dennoch ab und an Lust auf ein erfrischendes Glas Cola, Apfelschorle & Co. hat, muss nicht ganz darauf verzichten. Ein Konsum in Maßen ist auch in Hinblick auf die Zahngesundheit vertretbar. Um es der Säure schwieriger zu machen, sich an den Zähnen festzusetzen, ist es empfehlenswert mit einem Schluck Wasser nachzuspülen.

Teile diesen Beitrag

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN?
Zahngesundheit
Zahnvorsorge bei Kindern – ab dem ersten Milchzahn?
ARTIKEL LESEN
Zahngesundheit
Speichel als wichtiges Schutzsystem für die Zähne
ARTIKEL LESEN
Zahngesundheit
(Zahn-)gesunde Snacks für die Schulpause
ARTIKEL LESEN
Zahngesundheit
Kohle für die Zähne?
ARTIKEL LESEN
Zahngesundheit
Whitening Zahnpasta im Check
ARTIKEL LESEN
Termin online buchenDoctolib
Terminanfrage

Auf diesem Wege können Sie uns schnell und einfach Ihren Terminwunsch
mitteilen. Füllen Sie dazu bitte die folgenden Felder aus. Wir werden uns
per E-Mail bei Ihnen zurückmelden.

Fields marked with an * are required