LOADING
MAGAZIN

Das bleibende Gebiss

Nachdem das Milchzahngebiss ausgefallen ist, bricht auch bald das bleibende, ,,erwachsene‘‘ Gebiss durch. Doch wie lange muss man auf sie warten und wofür ist welcher Zahn eigentlich zuständig? Wir haben Ihnen die wichtigsten Informationen über Ihre Zähne zusammengefasst.

Gebiss

Form und Funktionen

Das bleibende Gebiss besteht aus 32 Zähnen (soweit alle Weisheitszähne vorhanden sind). In ihrer Form und Funktion sind die einzelnen Zähne sehr verschieden. Die vier Schneidezähne sind flach und scharf, sie dienen dem Abbeißen und Zerkleinern der Nahrung. Neben den Schneidezähnen befindet sich jeweils ein Eckzahn. Er hat von allen Zähnen die längste Wurzel und ist spitz geformt. Er kann die Nahrung besonders gut festhalten und zerkauen. Daneben liegen auf jeder Seite zwei Backenzähne (Prämolaren). Ihre Kauflächen bestehen aus kleinen Höckern und Mulden, die die Speise beim Kauvorgang erfassen und weiter zerkleinern. Dahinter befinden sich die Mahlzähne (Molaren), sie verkleinern die Nahrung ganz fein. Sie haben größere Wurzeln als die Backenzähne und sind somit fester im Kiefer verankert. Hinten im Kiefer können sich die Weisheitszähne befinden, diese hat nicht jeder Mensch bzw. brechen sie nicht immer durch.

Teile diesen Beitrag

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN?
Zahnwissen
TOP 5: Die ökologische Zahnbürste
ARTIKEL LESEN
Zahnwissen
Woher kommt der Begriff „Milchzahn“?
ARTIKEL LESEN
Zahnwissen
Tierische Rekorde
ARTIKEL LESEN
Zahnwissen
Karies? – So bekämpfen Sie die Zahnschmerzen
ARTIKEL LESEN
Zahnwissen
TOP 5 – Verursacher für gelbe Zähne
ARTIKEL LESEN
Terminanfrage

Auf diesem Wege können Sie uns schnell und einfach Ihren Terminwunsch
mitteilen. Füllen Sie dazu bitte die folgenden Felder aus. Wir werden uns
per E-Mail bei Ihnen zurückmelden.

Fields marked with an * are required