LOADING
MAGAZIN

Zahnseide richtig einsetzen

Die Reinigung der Zahnzwischenräume ist ein wichtiger Bestandteil der täglichen Mundpflege – auch wenn die Zähne so eng aneinander stehen, dass die Zwischenräume als solche kaum mehr zu erkennen sind.

Warum Zahnseide so wichtig ist

Auch wenn es mühsamer ist als das Zähneputzen, die Zahnzwischenräume gilt es extra zu reinigen, denn die Zwischenräume machen rund ein Drittel der Zahnoberflächen insgesamt aus. Jeder Zahn hat mindestens vier Seiten und Backenzähne mit ihren Kauflächen sogar fünf. In die Zwischenräume, in denen sich Essensreste ansammeln, die zu Belägen und Karies führen können, gelangt die Zahnbürste beim Putzen häufig nur unzureichend.

Welches Instrument ist das Richtige?

Zahnseide – egal ob gewachst oder ungewachst – eignet sich für enger stehende Zähne, Zahnzwischenraumbürsten für weiter auseinander stehende. Manchmal ist auch eine Kombination aus beiden Sachen sinnvoll. Egal ob Bürste oder Zahnseide, es sollte ein fester Bestandteil der täglichen Mundpflege spätestens am Abend sein.

Und wenn das Zahnfleisch blutet?

Oft blutet das Zahnfleisch bei den ersten Reinigungsversuchen. Man sollte die Zwischenräume jedoch weiter reinigen und erst bei Zahnfleischblutungen, die sich über mehrere Wochen ziehen, einen Termin beim Zahnarzt machen.

Teile diesen Beitrag

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN?
Prophylaxe
Kariesprävention durch Kaugummikauen
ARTIKEL LESEN
Prophylaxe
Zungenreinigung – ist das sinnvoll?
ARTIKEL LESEN
Prophylaxe
Was ist Parodontitis?
ARTIKEL LESEN
Prophylaxe
Zahnschmerzen durch Pollenallergie
ARTIKEL LESEN
Prophylaxe
Schallzahnbürsten
ARTIKEL LESEN
Terminanfrage

Auf diesem Wege können Sie uns schnell und einfach Ihren Terminwunsch
mitteilen. Füllen Sie dazu bitte die folgenden Felder aus. Wir werden uns
per E-Mail bei Ihnen zurückmelden.

Fields marked with an * are required