LOADING
MAGAZIN

Tabuthema Mundgeruch

Niemand redet darüber und doch kennt ihn jeder. Sei es nur der pappige Mund am Morgen oder aber schlechter Atem durch geruchsintensive Speisen mit Knoblauch, Zwiebeln und Co. Wird man auf Mundgeruch angesprochen, ist es meist peinlich für beide Parteien. Vielen ist allerdings nicht klar, dass Mundgeruch auf eine akute Zahnerkrankung zurückzuführen ist.

Mundgeruch kann vielerlei Ursachen haben

Etwa ein Viertel der Bevölkerung leidet zeitweise an Mundgeruch. Die am weitesten verbreitete und bekannteste Form ist sicherlich der Mundgeruch am Morgen. Dieser wird begünstigt durch den verminderten Speichelfluss während des Schlafs. In dieser Zeit trocknet die Mundhöhle aus, wodurch die Bakterien der Mundflora sich besser vermehren können. Dies ist allerdings völlig normal – auch bei gewissenhafter Mundhygiene. Ebenso ungefährlich ist eine typische Knoblauch- oder Alkoholfahne. Während diese Lappalien noch durch regelmäßiges Zähneputzen in den Griff zu bekommen sind, kann Mundgeruch bedingt durch mangelnde Mundhygiene nicht so schnell vertrieben werden.

Wenn es ernst wird…

Werden die Zähne abends nicht geputzt oder sind sie generell ungepflegt, haben die Geruchsbakterien im Mund freie Bahn. Bakterien und Mikroorganismen können sich dann noch stärker in den feinen Falten der Zunge ansiedeln und scheiden dabei umso mehr der schwefelhaltigen Peptide aus. Diese riechen bekanntlich nicht nur für den Betroffenen, sondern auch für sein Gegenüber unangenehm. Liegen noch keine Entzündungen vor, kann eine Besserung der Mundhygiene durchaus helfen. Zusätzlich ist das Verwenden eines Zungenschabers empfehlenswert. Sind die Zähne, das Zahnfleisch oder die Mundschleimhaut jedoch entzündet oder kommt es zu starkem Zahnbelag oder schmerzenden Zahnfleischrötungen, sollte unbedingt der Arzt aufgesucht werden.

Was den Mundgeruch begünstigt

Abgesehen von schlechtem Atem durch Erkrankungen oder Mundtrockenheit, kann das Rauchen, der Konsum von Alkohol, eine verminderte Nahrungsaufnahme, zu wenig Wasser und zu viel Stress Mundgeruch begünstigen. Außerdem sind viele ältere Menschen betroffen, da im fortgeschrittenen Alter der Speichelfluss langsam abnimmt.

Beschwerden ja, aber keine Antwort darauf?

Leiden Sie an Mundgeruch und finden Sie selbst keine nachvollziehbare Ursache für Ihre Beschwerden? Auch wenn es ein unangenehmes Thema ist, lassen Sie sich besser durchchecken und eine professionelle Zahnreinigung durchführen. Vor dem Arztbesuch notieren Sie sich kurz, wie Ihre Ernährung aussieht, ob Sie Medikamente zu sich nehmen, Rauchen oder Alkohol trinken. Der Arzt benötigt diese Informationen um dem Problem auf den Grund zu gehen. Außerdem sollten Sie vor dem Arztbesuch auf Munderfrischer wie Kaugummis und eine starke Parfümierung verzichten

­­­

 

Teile diesen Beitrag

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN?
Prophylaxe
Zahnseide richtig einsetzen
ARTIKEL LESEN
Prophylaxe
Kariesprävention durch Kaugummikauen
ARTIKEL LESEN
Prophylaxe
Zungenreinigung – ist das sinnvoll?
ARTIKEL LESEN
Prophylaxe
Was ist Parodontitis?
ARTIKEL LESEN
Prophylaxe
Zahnschmerzen durch Pollenallergie
ARTIKEL LESEN
Terminanfrage

Auf diesem Wege können Sie uns schnell und einfach Ihren Terminwunsch
mitteilen. Füllen Sie dazu bitte die folgenden Felder aus. Wir werden uns
per E-Mail bei Ihnen zurückmelden.

Fields marked with an * are required